25 Januar 2022

Verletzte Polizistin: Zweifel an der Version der Stadtverwaltung

Westsachsen/Zwickau.-
Im Fall der verletzten Polizistin am Rande eines Freiheitsspazierganges (WSZ berichtete) gibt es neue Erkenntnisse. Ein Polizist, der offensichtlich bei dem Einsatz dabei war, sagt: „Stadtrat Sven Georgi hat keine Kollegin geschlagen.“ Die Teamleitung und die Oberbürgermeisterin Constance Arndt (Foto/BfZ) hätten es so aussehen lassen, weil sie den unbequemen Stadtrat los haben wollen. Deshalb würden sie ihn auch gerade mit Internetbeiträgen provozieren wie: „Wer kommt als nächstes auf den freien Stuhl“. Eine diesbezügliche Anfrage im Büro der Oberbürgermeisterin blieb bisher unbeantwortet.
Sven Georgi selbst bereitet sich auf ein eventuelles Verfahren vor. Je nach Ausgang könne er auch weitere Zeugen und Beweise benennen, sagt er.

Jetzt die WSZ kostenlos abonnieren und keine Story mehr verpassen: Hier anmelden