22 Dezember 2021

Zeichen gegen Impfzwang: Klinikpersonal befürchtet Pflegenotstand

Ostthüringen/Westsachsen/Zwickau.-
Medizinische Fachkräfte des Zwickauer Heinrich-Braun-Klinikums (HBK) und weiterer Kliniken aus ganz Westsachsen, dem Vogtland, Erzgebirge und aus Ostthüringen haben am Dienstagabend ein eindrucksvolles Zeichen gegen Impfzwang und Corona-Diktatur gesetzt. Sowohl vor dem Haupteingang des HBK an der Karl-Keil-Straße in Zwickau als auch am Kreisverkehr Richtung Gästezufahrt an der Steinpleiser Straße wurden Kerzen aufgestellt und Protestlosungen angebracht. Weiterhin legten viele Beschäftigte Kopien ihrer Aus- und Weiterbildungszeugnisse ab (Foto).
Der drohenden Impfpflicht erteilten die anwesenden Fachkräfte eine klare Absage, sowohl aufgrund der allgemeinen Skepsis gegenüber den Substanzen, die nun zwangsweise verspritzt werden sollen, als auch hinsichtlich der durch die Impfpflicht abzusehenden neuen Dimension des Pflegenotstandes. Die nächste Protestaktion ist an dem selben Orten für heute Abend gegen 21 Uhr geplant. Auch Gäste und Nichtmediziner sind herzlich willkommen vorbeizuschauen.
Folgt uns auf Telegram